Hotel zum Paradies

Harzer Hacker Hotel ‚Zum Paradies’ in Herzberg am Harz (oder: H⁵) siebertal2.jpg

Wir suchen Mitstreiter für ein Stück bessere Welt - wir haben 22.000qm Grundstück mit einigen Fachwerkhäusern, einer alten Backsteinfabrik, Fluss und Brunnen gekauft und haben jetzt Vorkaufsrecht auf das Hotel Paradies nebenan - und (nicht nur) dafür brauchen wir Dich!

In Kürze:

Wo: Siebertal in Herzberg am Harz, ziemlich genau in der Mitte Deutschlands in Niedersachsen (Göttingen ~40km, Hannover ~120km, HH+FFM ~250 km, B ~320km)
Wer: Gruppe von Garten- und Computer-Interessierten, organisiert via Verein „Nette Butze e.V. i. Gr.
Was: Hotel „Zum Paradies“, 1800qm Grundstück, 440qm Wohnfläche, 440qm Nutzfläche, Alleinlage im Naturschutzgebiet, Brunnen und Blockheizkraftwerk + 22.000qm dazugepachtet.
Wieviel: 330k EUR: 225k (Kaufpreis) + 25k (GmbH Gründung) + 80k (Reserve für Notar, Grunderwerbsteuer, Grundbucheintrag, sonstige eventuell anfallende Kosten). Es fehlen dafür noch ~154k!

Eine Gruppe Menschen unterschiedlichsten Alters sind gerade dabei, einen offenen Raum zu schaffen, der vielen Menschen die Möglichkeit gibt ihre Ideen zu verwirklichen. Die Idee der sozialen Verantwortung steht bei uns dabei im Vordergrund.

Wir wollen das Land bewirtschaften und dabei verschiedene Methoden der aktuellen Gartenbauwissenschaften anwenden - mit dem Grundstück, seinen Häusern und (hoffentlich) dem angrenzenden Hotel wollen wir weitere Angebote schaffen und damit nicht nur die Region, sondern auch die weltweite Gemeinde der Freigeister stärken. Dafür wollen wir verschiedene Workshops anbieten, die nicht nur unsere orginären Themen wie Gärtnern und Computern betreffen, sondern auch breiter gehen.

Für die Region planen wir ein regelmässiges Repaircafe, bei dem man seine kaputte Elektronik auf Vordermann bringen kann - und gleichzeitig lernt, sich selbst zu helfen. Ähnliches möchten wir auch für die angrenzenden Schulen anbieten, und auch weiter entfernte Schulen zu Klassenfahrten einladen. Die umliegende Natur lädt mit einer Vielzahl von Aktivitäten ein - in der Nähe befindet sich auch eine Sternwarte, diverse Höhlen und eines der größsten Skigebiete im Harz. Da es in unserer eigenen Natur liegt, werden wir auch selbst einige Konferenzen und Veranstaltungen rund um unsere Themen abhalten - die meisten Personen der bisherigen Gruppe haben jahrelange Erfahrungen in der Organisation und Durchführung verschiedener Formate - sei es ein kleines Seminar, eine Kulturveranstaltung oder grosse Kongresse.

Das Hotel hat 15 Zimmer und eine Betreiberwohnung, beide sind voll ausgestattet und betriebsfähig - es hat sogar einige Stammgäste, die sich freuen würden, wenn es schnell wieder eröffnet. Das Fachwerkhaus wurde 1880 als Gewerbehaus errichtet, und bereits um 1900 zum Restaurant umgebaut. Auch wir möchten gerne das Restaurant weiterbetreiben, und haben dafür bereits einige interessierte Köche um dies direkt zu realisieren. Durch Blockheizkraftwerk und eigenen Trinkwasserbrunnen, die Landwirtschaft und geplante Stromerzeugungsmassnahmen hoffen wir, mit diesem Kauf auch langfristig unabhängig von vielen Teilen der Wirtschaft zu bleiben. Die Legende besagt, dass das Paradies in den 20-er Jahren weit bekannt für seinen guten Bohnenkaffee war - die nächsten 20-er Jahre stehen unmittelbar bevor, lasst es uns anpacken!

Unsere Ethik :

  • Natur respektieren
  • Öffentliche Sachen nützen, private Sachen schützen.
  • Initiative ist toll, Kommunikation ist toller
  • Geduld ist eine Tugend

Mehr Informationen: nalini@z1.cx

pi