Brennessel

drawing:
drawing: brennessel.png
latin name:
Urtica
application:
blutreinigend, blutbildend, blutstillend, Stoffwechselfördernd, Harnwegserkrankungen, Rheumatismus, Gicht, Haarwuchsfördernd, Schuppen, Frühjahrsmüdigkeit, Appetitlosigkeit, Verstopfung, Durchfall, Magenschwäche, Nierenschwäche, Diabetes(unterstützend), Bluthochdruck, Menstruationsbeschwerden
use:
Verwendet wird das ganze Kraut, Wurzeln, Samen
substance:
Vitamin C, Kalium, Mangan, Calcium, Flavonoide, Serotonin, Nesselgift, Vitamine, Mineralien, Eisen, Histamin, Sekretin
timeofharvest:
März bis August, Samen: Frühherbst
location:
nährstoffreiche,extrem stickstoffreiche Böden
fertilizer:
Bodenverbesserer, Kompostzusatz, Dünger, stärkt Pflanzen, Schädlingsabwehrend, Schmetterlingsweide

Kurze Info

Brennessel-Arten wachsen als einjährige oder ausdauernde krautige Pflanzen.Sie erreichen je nach Art,Standort und Nährstoffsituation Wuchshöhen von 10 bis 300 Zentimetern bei den in Mitteleuropa vertretenen Arten.Die ausdauernden Arten bilden Rhizome als Ausbreitungs-und Überdauerungsorgane.Die grünen Pflanzenteile sind mit Brenn-sowie Borstenhaaren besetzt.

Je nach Brennesselart unterscheiden sich die Folgen,so ist beispielsweise die Brennflüssigkeit der Kleinen Brennessel wesentlich schmerzhafter als die der Großen Brennessel.

Die Brennessel ist sowohl Heilkraut als auch Nahrungspflanze. Von einigen Arten werden die grünen Pflanzenteile,die unterirdischen Pflanzenteile und die Samen als verwendet.

Die Brennessel ist in der Küche vielseitig verwendbar.Die jungen Sprosse und Blätter finden gegart in Gemüsegerichten,Spinat,Ausbackteig,roh in frischem Gemüsesaft,Smoothie,Kräuterbutter,in Salaten,als Brotbelag,in Kräutersaucen,in Quark sowie als Trockengewürz Verwendung. Brennnesseln werden regional in Polenta-und Püree-Gerichten sowie zur Zubereitung von Pesto,zur Füllung von Börek-Teigtaschen und als Beigabe zu speziellen Käsesorten verwendet.

Die grünen Samen sind als Brotbelag oder geröstet einsetzbar und die reifen Samen als Zusatz zum Wein.Das Blättermehl kann wiederum als Streckpulver für Schnupftabak oder als Trockengewürz genutzt werden.

Der unangenehmen Wirkung der Nesselhaare kann man bei der rohen Verwendung für beispielsweise Salate entgegenwirken,indem man die jungen oberirdischen Pflanzenteile in ein Tuch wickelt und stark wringt,sie sehr fein schneidet,mit einem Nudelholz gut durchwalkt oder ihnen eine kräftige Dusche verabreicht.Kochen sowie kurz blanchieren für Brennesselspinat sowie-suppe macht die Nesselhaare ebenfalls unschädlich.Auch durch das Trocknen der oberirdischen Pflanzenteile für die Teezubereitung verlieren sie ihre reizende Wirkung.

Medizinische Verwendung finden überwiegend Blätter oder Wurzeln der Großen und Kleinen Brennessel.Gesammelt wird das ganze Kraut.Es sind nur die jungen Pflanzen zu verwenden,da es sonst zu Magenreizungen kommen kann.Der frische Presssaft oder Salat aus jungen Blättern ist eine wirkungsvolle Frühjahrskur.Eine enorme Wirkung auf die(Haar-)Gesundheit haben auch die Fruchtstände der Brennessel,wenn sie verspeist werden.

Brennesseltee ist ein beliebter Tee zur Entschlackung und Anregung des Stoffwechsels.

Die Brennesseln finden insbesondere im biologischen Gartenbau vielfältige Verwendung. Ein scharfer Kaltwasserauszug als Pflanzenschutzungsmittel festigt durch die enthaltene Kieselsäure die Zellwände der damit gegossenen Pflanzen und stärkt sie so gegen den Befall beißender wie saugender Insekten.Eine selbst hergestellte Jauche löst zusätzlich den Stickstoff der Brennessel sowie Spurenelemente heraus und hat dadurch auch Düngewirkung.Die anfallenden Reste können im Kompost verwertet werden.

Ein starker Brennesselwuchs gilt allgemein als Zeiger für einen stickstoffreichen Boden und bildet sich oft als Ruderalpflanzeauf früher besiedelten Stellen aus. Eine große Anzahl Brennesseln in einem Gebiet erlaubt es somit, auch ohne chemische Untersuchungen, Rückschlüsse auf die Bodenbeschaffenheit zu ziehen.

Brennesseljauche

Brennesseljauche ist ein absolutes muss in jedem Garten.Gesammelt werden vor der Blüte von Mai bis Juli die ganze Pflanze ohne Wurzeln. Auf 10l Wasser/Regenwasser(in einem Plastik oder Steingutgefäss)1kg Kraut,ca 3Wochen unter gelegentlichem umrühren gären lassen und 1:10 verdünnt anwenden

pi