Brombeeren

drawing:
drawing: brombeere.png
latin name:
Rubus sectio Rubus
english name:
Bramble
application:
Mandelentzündung, Fieber, Mundschleimhautentzündung, Durchfall, Magen- und-Darmkatarrh, Sodbrennen, BlasenentzündungDiabetes, Weissfluss, Wunden, Flechten, Ekzeme, Hautausschläge, Hautunreinheiten, adstringierend, blutreinigend, blutstillend, harntreibend, schleimlösend, tonisierend
use:
Blätter, Früchte
substance:
Ätherisches Öl, Gerbstoffe, Pektin, Bernsteinsäure, Flavonoide, Fruchtsäuren, Oxalsäure, Milchsäure, Salicylsäure, Provitamin A, Eisen, MagnesiumVitamin C
timeofharvest:
Blätter:April bis Oktober,Früchte:Juli bis Oktober
location:
kalk-und stickstoffreiche Böden

Kurze Info

Sowohl die Früchte, als auch die Blätter können in der Küche verwendet werden. Brombeer-Früchte eignen sich zum Frischverzehr,als Kuchenbelag und um Marmelade,Gelee,Sorbet,Desserts,Eis,Milchshakes,Saft,Wein und Likör zu bereiten.Die frischen Früchte können außerdem durch Tiefkühlen konserviert werden.

Brombeerblätter kann man wahlweise als Tee oder als Tinktur anwenden. Die jungen zarten Blätter ergeben einen köstlichen Tee,der heiß und kalt getrunken werden kann.Die Brombeerblätter könne auch fermentiert werden und ergeben dann einen Tee,der im Geschmack schwarzem Tee ähnelt.

Als Arzneimittel dienen heute die getrockneten Blätter(Bezeichnung der Droge ist Rubi fruticosi folium)schwach behaarter Arten. Die blutreinigende Wirkung von Brombeerblätter-Tee führt zu einer Verbesserung von Hautproblemen wie Ekzemen und schlecht heilenden Wunden und wird auch zum Gurgeln gegen Husten und Heiserkeit verwendet. Vor der Geburt eignet sich Brombeerblätter-Tee zur Auflockerung des Gewebes,damit die Geburt später leicht vonstatten geht.

Anbau

Brombeeren benötigen ein Spalier,um sie in ihrem kräftigen Wuchs überschaubar zu halten.Als Pflanzabstand bei wenig rankenden stachellosen Sträuchern 1-1,5 m,bei stark rankenden Sträuchern wie 3-4 m.Ferner ist regelmäßiges Auslichten und Entfernen von Geiztrieben notwendig,um Gestrüppbildung zu verhindern.Nach der Ernte werden die abgetragenen Ruten am Boden abgeschnitten und neue Triebe auf etwa drei bis fünf Zweige je Pflanzenexemplar reduziert.Mehrmals mit Jauche aus Brennessel und Beinwell gießen.

pi