Gemüsespargel

drawing:
drawing: spargel.png
latin name:
Asparagus officinalis
english name:
asparagus
application:
Appetitlosigkeit, Diabetes(unterstützend), Erbrechen, Magenreizung, Nierenschwäche, Rekonvaleszenz, Verstopfung, Ödeme, antibakteriell, beruhigend, blutreinigend, harntreibend, krampflösend, schweisstreibend, tonisierend
use:
Triebe, Wurzeln, Samen
substance:
Asparagin, Flavonoide, Inulin, Saponine, Eiweiß, Kohlenhydrate, Kalium, Calcium, Eisen, Vitamine, Folsäure, Vitamin C, Magnesium
timeofharvest:
Triebe: April und Mai,Wurzeln: Herbst

Kurze Info

Gemüsespargel oder Gemeiner Spargel ist eine von ca. 220 Arten aus der Gattung Spargel . Umgangssprachlich wird er meist kurz Spargel genannt. Gegessen werden die jungen Triebe.

Spargel ist eine mehrjährige Staude, bei der nur der etwa 35 cm tief unter der Erdoberfläche liegende Wurzelstock (Rhizom) überwintert. Jährlich im Frühjahr treibt Spargel daher mehrere Sprosse, die als Spargel geerntet werden. Die Spargelpflanze wird bis zu 1,50 m hoch, verzweigt sich und trägt kleine, feine Blättchen. Erst dreijährige Pflanzen tragen grünliche Blüten und später rote Beeren.

Er ist als Gemüse und Heilpflanze seit langem bekannt. Der Genuss der Spargeltriebe als Delikatesse ist die hauptsächliche Anwendung des Spargels.

Klassisch wird gekochter Spargel mit Kartoffeln, zerlassener Butter, Sauce hollandaise oder Mayonnaise und Schinken serviert. Spargel lässt sich -am besten in schmale Stücke geteilt- ebenfalls gut braten. Auch Aufläufe und Suppen mit Spargel sind beliebt und wohlschmeckend. Spargel kann auch roh verzehrt werden, etwa als Salat. Der typische Spargelgeschmack ist in roher Form jedoch weniger vorhanden.

Spargel sollte möglichst frisch verzehrt werden, hält sich im Kühlschrank jedoch zwei bis drei Tage, wenn man ihn in ein feuchtes Handtuch einwickelt.

Wenn man den Spargel nicht mit stark fetthaltigen Saucen isst, sondern als Salat oder Suppe, dann unterstützt der Spargelgenuss auch Schlankheitskuren. Spargel wirkt harntreibend und blutreinigend. Er fördert die Nierentätigkeit, sollte aber nicht bei Nierenentzündung verwendet werden, weil er die Nieren zu stark reizt. Ausser der Förderung des Harnapparates stärkt Spargel den Appetit und regt die Verdauungstätigkeit an. Früher war die Wurzel amtlich als Heilmittel anerkannt ; die Samen wurden als Kaffeesurrogat verwertet.

pi