Ingwer

drawing:
drawing: ingwer.png
latin name:
Zingiber officinale
application:
Appetitlosigkeit, Periodenkrämpfe, Seekrankheit, Reisekrankheit, Übelkeit, Magen stärkend, Magengeschwür, Husten, Blähungen, Kopfschmerzen, schleimlösend
use:
Wurzel
substance:
ÄtherischeÖle, Aromastoffe, Scharfstoffe(Gingerole, Shogaole, Zingeron), Calcium, Magnesium, Eisen, Kalium, Stärke, Vitamine.
timeofharvest:
Spätherbst

Kurze Info

Ingwer zählt frisch wie auch getrocknet und gemahlen zu den bekannteren Gewürzen und Heilmitteln.

Er passt zu Lamm, Rind (das relativ hitzebeständige Zingibain sorgt dafür, dass das Fleisch beim Kochen zarter wird) und Geflügel sowie zu Fisch und Meeresfrüchten. Er dient pur oder in Mischungen (Curry, Chutneys, Marmeladen, Soßen) als Gewürz, aber auch zu Zubereitung verschiedener Süßspeisen, Suppen, Konfekten, Kuchen, Brot, Pickles und Chutneys ist er zu empfehlen. Auch Lebkuchen, Printen, Milchreis, Obstsalat, Tee und fruchtige Kaltschalen werden mit gemahlenem Ingwer verfeinert. Junge Ingwerwurzeln können kandiert oder zu Konfekt z.ubereitet werden, und auch manche Liköre und Biere werden mit Ingwer aromatisiert. Durch Destillation des Ingweröls wird ein Likör gewonnen.

Anbau

Unter günstigen Bedingungen kann Ingwer in Mitteleuropa im Garten gedeihen, frosthart ist er allerdings nicht.

Er sollte in lockerer, gut durchlüfteter Erde und nicht in heller, praller Sonne angebaut werden. Die Luftfeuchte sollte möglichst groß sein. Im Wintergarten wird er auch angebaut bei gleichmäßig hohen Temperaturen um 20°. Wöchentlich sollte er einmal etwas Flüssigdünger bekommen. Für den Anbau zu Hause sowie im Garten können die im Handel erhältlichen Rhizome genutzt werden. Diese schneidet man in etwa drei bis fünf Zentimeter breite Stücke und steckt sie mit der Schnittfläche nach unten in Blumenerde. Ein kleines Stück des Rhizoms lässt man herausstehen. In warmen Räumen, mäßig feucht gehalten, wächst die Ingwerpflanze dann recht schnell.

pi