Mandarine

drawing:
drawing: mandarine.png
latin name:
Citrus reticulata
english name:
mandarin
application:
Erkältungskrankheiten, Vitamin C Mangel
use:
Fruchtfleich, Schale
substance:
Kalium, Magnesium, Calcium, Vitamine, Vitamin C, Kohlenhydrate
timeofharvest:
Herbst

Kurze Info

Mandarinen sind die variabelste und größte Gruppe der Zitruspflanzen, was Fruchtform, Größe, Geschmack der Frucht und Habitus der Pflanzen betrifft. Sie sind in der Regel kleine, immergrüne Bäume. Mandarine bezeichnet sowohl eine Zitruspflanze als auch die orangenfarbene Frucht derselben.

Geerntet werden Mandarinen überwiegend im Herbst und gelangen meist in den Monaten Oktober bis Januar in den Obstläden und -abteilungen in den Verkauf.

Meist werden sie frisch verzehrt, in Obstsalaten verwendet oder zu Saft gepresst. Geschälte und gezuckerte Mandarinenspalten sind ganzjährig als Dosenware erhältlich.

Mandarinenöl wird durch Kaltpressung der Schalen gewonnen. In der Küche wird es zum Aromatisieren von Longdrinks, Likören, Eis, Kuchen und Puddings eingesetzt.

Mandarinen eignen sich aufgrund des Vitamin C-Gehaltes besonders zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten, das Mandarinenöl zur Entspannung der Muskulatur.

Clementinen und Satsumas sind kernlose Zitrusfrüchte, die als Hybriden zwischen Orange und Mandarinen entstanden sind. Sie werden sowohl botanisch als auch warenkundlich von der Mandarine unterschieden.

Anbau

Die Pflanze kann in tropischen und subtropischen Gebieten angebaut werden.

Wintergarten und auch Gewächshäuser kommen in Frage, sie sollten jedoch einen Frostwächter haben, weil diese Pflanzen allenfalls -2° vertragen können. Im Sommer ins Freie stellen, sonnig bis halbschattig, dabei den Umstellungsschock vermindern, indem man dafür einen trüben oder regnerischen Tag auswählt. Es wird empfohlen, einen sonnigen, geschützten warmen Platz zu arrangieren.

Zitrusbäumchen bleiben in lichtreichen, beheizten Wintergärten das ganze Jahr aktiv. Da sie zu den Starkzehrern zählen und für das Wachstum viele Nährstoffe benötigen, sollte man sie bei einer Raumtemperatur von über 15° auch jetzt im Winter alle zwei Wochen mit flüssigem Zitrusdünger versorgen.

pi