Mutterkraut

drawing:
drawing: mutterkraut.png
latin name:
Tanacetum parthenium
english name:
feverfew
application:
Husten, Asthma, Erkältungen, Fieber, Magenschwäche, Blähungen, Verstopfung, Rheuma, Gicht, Gelenkentzündungen, Kopfschmerzen, Migräne, Durchblutungs fördernd, Gefäss erweiternd, Ohrensausen, Depressionen, Geburts fördernd, Menstruations fördernd, Menstruations regulierend, Eisprung fördernd, Leukämie, Eitrige Wunden, Insektenstiche, anregend, beruhigend, entzündungshemmend, krampflösend
use:
Kraut, Blätter
substance:
Chrysanthenol, Ätherische Öle, Stigmasterol, Beta-Sitosterol, Borneol, Kampfer, Carvacrol, Eugenol, Gerbstoff, Pyrethrin, Sabinol, Santamarin, Thymol
timeofharvest:
zu Beginn der Blüte
location:
lehmige,nährstoffreiche Böden

Kurze Info

Das Mutterkraut ist eine alte Zier- und Heilpflanze, es wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht in seiner Wildform Wuchshöhen von 30 bis 80 Zentimeter. Es riecht stark aromatisch.

Wegen des bitter-aromatischen Geschmacks werden sie gerne mit auf Brot gelegt und können als Suppe gekocht werden.

Das Mutterkraut ist traditionell ein Heilkraut der Frauenheilkunde, in den Wechseljahren gleicht das Mutterkraut den Hormonmangel aus und lindert dadurch die typischen Wechseljahrsbeschwerden. Es fördert Monatsblutungen und reguliert den Menstruationszyklus, wenn dieser unregelmässig geworden ist. Auch der Eisprung wird gefördert.. Periodenkrämpfe werden durch das Mutterkraut gelindert, denn es wirkt krampflösend.

In letzter Zeit wurde von der Schulmedizin seine Fähigkeit, Migräne zu lindern, entdeckt und daher wird es allmählich wieder häufiger verwendet. Die Blätter des Mutterkrauts können das Auftreten von Migräneanfällen vermindern, wenn sie über Wochen regelmäßig prophylaktisch eingenommen werden. Für die Verwendung der Einzelblätter gegen Migräne kann man die Blätter einzeln frisch von der Pflanze abflücken, sofern man die frischen Blätter verträgt.

Sie sollen außerdem beruhigend und verdauungsfördrnd wirken und Parasiten im Darm bekämpfen. Äußerlich angewendet sollen sie auch gegen Hauteiterungen helfen und Insekten abwehren. Sie werden neuerdings auch als mögliche Grundlage eines neuen Medikamentes gegen Leukämie angesehen.

Im Haushalt haben die Blätter Verwendung als Mittel gegen Motten.

http://heilkraeuter.de/lexikon/mutterkraut.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Mutterkraut

Achtung! Das Mutterkraut sollte nicht in der Schwangerschaft verwendet werden, vor allem nicht im ersten Drittel.

pi