Taubnessel

drawing:
drawing: taubnessel.png
latin name:
Lamium album,Lamium purpureum,Lamium galeobdolon
english name:
dead-nettle
application:
Husten, Bronchitis, Asthma, Erkältung, Fieber, Verdauungsschwäche, Magenentzündung, Darmstörungen, Hämorrhoiden, Blasenleiden, Schlaflosigkeit, Menstruationsbeschwerden, Weissfluss, Wechseljahrsbeschwerden, Prostataschwellung, Krampfadern, Brandwunden(leichte), Furunkel, Ekzeme, Schlecht heilende Wunden, adstringierend, antibakteriell
use:
Blüten, Kraut
substance:
Saponine, Ätherische Öle, Cholin, ätherische Öle, Schleim, Gerbstoffe, Labiat-Gerbstoff, Gerbsäure, Flavonglycoside, Histamin, Tyramin, Iridoidglykoside
timeofharvest:
April bis Oktober
location:
frische,nährstoffreiche,lockere Böden
fertilizer:
Bienenweide

Kurze Info

Hauptsächlich bei Frauenleiden werden die getrockneten Blüten der Taubnessel als Tee verabreicht oder man saugt aus den kleinen Blüten die süße Flüssigkeit heraus. Die wohlschmeckenden jungen Triebe,Blätter und Blüten der Taubnessel können als Gemüse oder Salat gegessen werden.Besonders gut schmecken Taubnesseln in Kombination mir Safran.

Die Blüten der Weißen Taubnessel sind eine recht gute Bienenweide,von einem Hektar Taubnesseln können bis zu 190 kg Honig pro Vegetationsperiode erzielt werden.

pi