Weinrebe

drawing:
drawing: weinrebe.png
latin name:
Vitis vinifera
application:
Rekonvaleszenz, Fettleibigkeit, Leberleiden, Verstopfung, Magenschmerzen
use:
Blätter, Blüten, Reife Trauben, Unreife Trauben
substance:
Gerbstoff, Weinsäure, Apfelsäure, Bernsteinsäure, Wachs, Zucker, Mineralien, Kohlenhydrate, Kalium
timeofharvest:
Beeren:August bis Oktober Blätter:Mai bis August

Kurze Info

Die Weinrebe ist eine sympodial aufgebaute Liane, die eine Wuchshöhe zwischen 2 und 20 Metern erreichen kann.

Die Edle Weinrebe zählt zu den wichtigsten landwirtschaftlichen Kulturpflanzen weltweit. In nahezu allen Ländern mit gemäßigtem und subtropischem Klimas werden Weinreben zu verschiedenen Nutzungszwecken angebaut. Hier sind vor allem die Produktion von Wein, Tafeltrauben, Rosinen, Traubensaft und Traubenkernöl zu nennen. Doch auch für die Herstellung von pharmazeutischen Produkten sind die Rebblätter der Edlen Weinrebe bedeutsam.

Die Blätter kann man als Tee trinken oder äusserlich als Kompresse auflegen. In der mediterranen Küche sind sie auch zum Einwickeln von Speisen, z.B. Schafskäse beliebt.

Tafeltraube

Tafeltrauben sind Weintrauben, also Früchte der Weinrebe, die im Unterschied zu den Keltertrauben nicht zur Weinherstellung verwendet, sondern als Obst roh gegessen werden.

Keltertraube

Die Keltertraube ist die Bezeichnung für die Traubensorten, die zur Gewinnung von Wein verwendet werden.Im Gegensatz zu typischen Tafeltrauben sind sie eher kleinbeerig, kernreich und dickhäutig, gleichwohl können sie hervorragend schmecken.

Wein

Wein ist ein alkoholisches Getränk aus dem vergorenen Saft der Beeren der Weinrebe. Die häufigsten Weine sind Rot- und Weißweine sowie Roséweine. Schaumwein (Sekt, Cava, Champagner etc.) entsteht aus Wein während einer zweiten Gärung. Gering schäumende Weine werden als Perlweine bezeichnet.

Rosinen

Rosinen sind getrocknete Weinbeeren. Aufgrund des hohen Zuckergehalts sind Rosinen beliebt bei der Zubereitung von Süßspeisen, können aber auch unverarbeitet gegessen werden. Sie werden in vielen Süßspeisen verbacken, unter anderem in Rosinenbrötchen, Rosinenbrot und Christstollen. Für einige Rezepte werden Rosinen in Fruchtsaft, alkoholischen Getränken oder Wasser eingeweicht, um sie praller, weicher und fruchtiger zu machen. Sie finden aber auch in vielen Hauptgerichten aus dem arabischen Raum und dem Rheinischen Sauerbraten Verwendung. Außerdem sind sie in vielen Müsli-Mischungen enthalten. Das sogenannte Studentenfuttererhält durch den großen Anteil an Sultaninen seinen süßen Geschmack.

Traubenkernöl

Traubenkernöl ist ein Öl, das aus den Kernen der Weintrauben gewonnen wird. Es kann wie jedes pflanzliche Öl auf zwei Arten erzeugt werden: heiß gepresst (oder chemisch extrahiert; siehe Raffination) kalt gepresst Unabhängig von der Herstellungsart ist Traubenkernöl sehr hoch erhitzbar und kann daher auch zum Braten verwendet werden. Kalt gepresstes Ö hat eine hellgrün schillernde Farbe und ist im Geschmack leicht nussig, wobei die Weintraube noch herausgeschmeckt werden kann. Deshalb ist es vor allem zur kalten Verwendung, etwa zum Würzen von Salaten und Saucen, zu Käse oder zum Beizen von Fleisch, gut geeignet.

Außerdem wird Traubenkernöl als Basis für kosmetische Präperate verwendet

pi